86144

Iona übernimmt Open-Source-Spezialist LogicBlaze

11.04.2007 | 11:04 Uhr |

Mit LogicBlaze holt sich der irische Softwareanbieter Experten für quelloffene Techniken in Service-orientierten Architekturen ins Haus.

Die neunköpfige Softwareschmiede mit Sitz in Waltham, Massachusetts, lieferte bereits Techniken für Ionas quelloffenen Enterprise Service Bus (ESB) "Celtix". Die Mitgründer von LogicBlaze, Hiram Chirino, Rob Davies und James Strachan sind in mehreren SOA-relevanten Open-Source-Projekten aktiv, darunter ApacheMQ und Apache ServiceMix. Iona erhofft sich von der Übernahme eine Verstärkung seines Service- und Support-Geschäfts rund um den Open-Source-ESB. Mit Celtix Enterprise präsentierte der Hersteller im Dezember 2006 einen modular aufgebauten ESB, der Unternehmen den schrittweisen Aufbau einer SOA auf Basis von Open-Source-Produkten ermöglichen soll.

Parallel dazu vermarktet Iona weiterhin seinen kommerziell ESB "Artix". Erst kürzlich brachten die Iren mit dem "Artix Registry/Repository" ein zentrales SOA-Verwaltungswerkzeug auf den Markt. Mehr zum Thema Service-orientierte Architekturen finden Sie im SOA-Expertenrat der COMPUTERWOCHE. (wh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86144