60966

Internet schnell, billig, sicher

Der Zugang zum Internet soll in Europa bis Ende kommenden Jahres deutlich billiger werden. In zwei Jahren sollen auch alle Schulen in der EU einen Online-Zugang haben. Die Schulbücher sollten nach und nach durch Multimedia-Lehrmittel abgelöst werden.

Der Zugang zum Internet soll in Europa bis Ende kommenden Jahres deutlich billiger werden. Das haben die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union bei ihrem Gipfeltreffen in Feira (Nordportugal) beschlossen.

Nach dem neuen Maßnahmenkatalog verpflichten sich die EU-Staaten und die Kommission, bis zum Jahr 2002 die Voraussetzungen für ein "billigeres, schnelleres und sichereres Internet" zu schaffen. "Das Internet soll allen Bürgern offen stehen", sagte die Sonderbeauftragte der portugiesischen EU-Ratspräsidentschaft, Maria Joao Rodrigues.

In zwei Jahren sollen auch alle Schulen in der EU einen Online-Zugang haben. Die Schulbücher sollten nach und nach durch Multimedia-Lehrmittel abgelöst werden.

Der Hintergrund des Aktionsplan ist, dass die EU-Staaten befürchten, durch die bislang relativ hohen Internet-Kosten im Vergleich zu den USA wirtschaftlich ins Hintertreffen zu geraten. (PC-WELT, 20.06.2000, dpa/ sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
60966