244472

Internet im Fugzeug

Der Flugzeughersteller Boeing wird Reisenden in seinen neuen Flugzeugen einen schnellen Online-Zugang anbieten. Damit können die Passagiere während des Flugs Mails schreiben, Internet-TV empfangen oder andere Informationsdienste nutzen.

Der Flugzeughersteller Boeing wird Reisenden in seinen neuen Flugzeugen einen schnellen Online-Zugang anbieten. Damit können die Passagiere während des Flugs Mails schreiben, Internet-TV empfangen oder andere Informationsdienste nutzen.

Boeing kooperiert dabei mit den US-Fernsehsendern CNN und CNBC, mit Matsushita und Mitsubishi, der italienischen Alenia-Gruppe und der amerikanischen Firma Loral. Um die empfindliche Bordelektronik der Flugzeuge zu schützen, will der Konzern eine neue Antennentechnik verwenden. Der neue Breitbanddienst soll zunächst in Nordamerika angeboten werden, später auch weltweit verfügbar sein.

Analysten sehen nach Unternehmensangaben ein Marktpotential von etwa 70 Milliarden Dollar für solche Dienstleistungen in den kommenden zehn Jahren. Der Online-Zugang soll dabei nicht mehr kosten als ein reguläres Telefongespräch im Flugzeug. Allerdings ist das kein preiswertes Unterfangen. Bei der Lufthansa zum Beispiel kostet ein Telefonat 9,95 Dollar pro Minute. (PC-WELT, 28.04.2000, dpa/ hr)

0 Kommentare zu diesem Artikel
244472