159896

Yahoo-Homepage erfährt weitere Umgestaltung

01.06.2009 | 14:23 Uhr |

Das Internetunternehmen Yahoo! testet ein brandneues Design zur weiteren Umgestaltung seiner Homepage. Schon im März hat Yahoo Pläne für ein Re-Design vorgestellt. Das nun weiter überarbeitete Design soll sich von diesen Entwürfen jedoch deutlich unterscheiden.

Im Zuge der graphischen Gestaltung soll besonderes Augenmerk auf Newsfeeds, Webapplikationen und die Listung von Suchresultaten gelegt worden sein. Angesichts von sich rasch verändernden Nutzerbedürfnissen und eines immer reichhaltigeren Contents verfolgt nun auch Yahoo! die Öffnung seiner Website. Neben den hauseigenen Services von Yahoo sollen auch andere Webdienste in die Homepage integriert werden. "Um für seine Nutzer bevorzugter Startpunkt zu sein und ein unverzichtbares Interneterlebnis auf allen drei Bildschirmen - PC, Mobiltelefon, Fernsehgerät - zu bieten, gestaltet Yahoo! sein gesamtes Produktportfolio offen - zentral sind hier natürlich unsere Startseiten, im mobilen wie im stationären Web", sagt Andreas Krawczyk, Chefredakteur von Yahoo! Deutschland, gegenüber pressetext.

Eigens adaptierte Browser-Produkte wie Flock unterstreichen diese Entwicklung. Usern soll die Möglichkeit gegeben werden, ihre bevorzugten Services von einem zentralen Startpunkt aus zu nutzen. Anwender werden damit über Yahoo abrufbare Services schnell und einfach auf ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen können. "Der Nutzer bewegt sich immer aktiver im Internet, hat immer genauere Vorstellungen, wie seine bevorzugten Services und Produkte aussehen sollen. Um diesem Nutzungsverhalten Rechnung zu tragen, wird Personalisierung heute mehr denn je groß geschrieben", so Krawczyk weiter.

Im rechten oberen Bereich der Homepage werden zukünftig die Top-10-Suchergebnisse prominent gelistet. Solch ein Ranking war in den März-Entwürfen noch nicht vorgesehen. Der jetzt farblich unterlegte Bereich auf der linken Seite wird durch einen weißen Hintergrund ersetzt. Dazu sollen mehr Optionen eröffnet werden, um News-Feeds von beliebten Netzwerken und Services integrieren zu können. Zudem sollen dort Apps angepriesen werden, die eigens für die Nutzung auf der Yahoo-Site entwickelt wurden. Diese Anwendungen werden es Usern beispielsweise erlauben, Ergebnisse von eBay-Auktionen direkt von Yahoo aus zu überprüfen.

Im Mittelpunkt des Interesses von Yahoo steht jedoch weiterhin die Optimierung seiner Suchservices. Das Unternehmen hatte erst vor kurzem ehrgeizige Pläne angekündigt, wonach Suchanfragen auf lange Sicht auch nach ihrem Sinn interpretiert werden sollen. Wann das neue Design online gehen wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber noch nicht bekannt. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
159896