155816

Internet-Wurm wirbt für Frieden und formatiert Festplatte

25.09.2001 | 10:11 Uhr |

Seit dem 25. September kursiert im Internet ein neuer Internet-Wurm namens W32/Vote-A. Der Wurm macht sich die Terroranschläge in den USA zunutze und wirbt mit einem Friedensaufruf zwischen den USA und dem Islam. Allerdings ist der Schädling überhaupt nicht friedlich und kann Windows-Rechner erheblich schädigen. Außerdem verursacht er eine Mail-Lawine.

Seit dem 25. September kursiert im Internet ein neuer Internet-Wurm namens W32/Vote-A. Der Wurm macht sich die Terroranschläge in den USA zunutze und wirbt mit einem Friedensaufruf zwischen den USA und dem Islam. Allerdings ist der Schädling überhaupt nicht friedlich und kann Windows-Rechner erheblich schädigen. Außerdem verursacht er eine Mail-Lawine.

W32/Vote-A verbreitet sich als Mail-Anhang. Die Betreffzeile der Mail lautet "Fwd:Peace BeTweeN AmeriCa And IsLaM !" Der Textkörper heißt: "Hi iS iT A waR Against AmeriCa Or IsLaM !? Let's Vote To Live in Peace!". Der schädliche Mailanhang trägt den Namen WTC.EXE.

Klickt der Benutzer auf WTC.EXE, so verschickt sich der Wurm an die Adress-Einträge von Microsoft Outlook. Dadurch kann der Wurm eine Mail-Lawine verursachen, die den Internet-Traffic erheblich belastet.

Außerdem legt WTC.EXE das Visual Basic Skript mixdalal.vbs in c:\windows ab und führt es aus. Das Skript durchsucht alle Festplatten und Netzlaufwerke nach Web-Seiten mit den Endungen HTM und HTML und überschreibt deren Inhalt mit folgender Zeile "AmeRiCa ...Few Days WiLL Show You What We Can Do !!! It's Our Turn >>> ZaCkEr is So Sorry For You".

Der Wurm richtet http://us.f1.yahoofs.com/ als neue Startseite in Ihrem Browser ein und versucht, die Datei TimeUpdate.exe herunterzuladen. Die Datei enthält den Trojaner Troj/Barrio, mit dem sich Passwörter stehlen lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
155816