146416

Internet-Startups mit Zukunft

Die Unternehmensberatung Bain hat eine Liste der 25 vielversprechendsten jungen Internet-Firmen Deutschlands vorgelegt. Danach haben die E-Business-Unternehmen mit einem kompetenten Management und einem strategisch überzeugenden Geschäftskonzept die größten Erfolgschancen.

Internet-Startups schießen zur Zeit wie Pilze aus dem Boden. Überleben werden aber nur einige von ihnen. Die Unternehmensberatung Bain hat eine Liste der 25 vielversprechendsten jungen Internet-Firmen Deutschlands vorgelegt. Danach haben die E-Business-Unternehmen mit einem kompetenten Management und einem strategisch überzeugenden Geschäftskonzept die größten Erfolgschancen.

Der aktuelle "e25-Index", der in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden soll, repräsentiert laut Bain die "Bundesliga der deutschen Internet-Startups". Es handelt sich dabei um E-Business-Gründungen, die bereits online sind und aus heutiger Sicht die Finanzierung gesichert haben, aber noch nicht an der Börse notiert sind.

Sieger wurde mit 93 von 100 möglichen Punkten die Firma Living Systems aus Donaueschingen, die Software für den Internet-Handel entwickelt. Auf dem zweiten Rang landete Tradenetone.com aus Eschborn, Anbieter einer elektronischen B2B-Frachtenbörse. Den dritten Platz belegte das Software-Startup der E-Commerce-Software-Entwicker Abaxx aus Stuttgart.

Auf den nachfolgenden Plätzen liegen die Münchner Firmen Goindustry, Ecircle Multimedia, Getmobile, Dooyoo.de, Autoscout24, Ciao.com und Datango aus Berlin. (PC-WELT, 01.06.2000, sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
146416