151588

Internet-Sicherheit für Alle: Bürger-CERT ist gestartet

02.03.2006 | 14:13 Uhr |

Am Donnerstag ist der Startschuss für einen neuen Warn- und Informationsdienst zur IT-Sicherheit gefallen. Das vom BSI und Mcert betriebene Bürger-CERT wird Privatanwender künftig mit verständlich formulierten Hinweisen über Gefahren im Internet aufklären.

Privatanwendern und kleinen Unternehmen steht ab sofort der neutrale und kostenlose Warn- und Informationsdienst zur IT-Sicherheit, www.buerger-cert.de , zur Verfügung. Den Startschuss für den neuen Dienst gab am Donnerstag der Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble.

Der Bürger-CERT will Anwender künftig zeitnah und verständlich über Sicherheitslücken und Gefahren im Internet informieren. Der Dienst wird gemeinsam vom Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) und der BITKOM-Tochtergesellschaft Mcert Deutsche Gesellschaft für IT-Sicherheit betrieben. Finanziell unterstützt wird der neue Dienst unter anderem von Aladdin, Bitkom, Deutsche Telekom, Fujitsu-Siemens, Microsoft, SAP und Strato.

Die Aufgabe des Informationsangebotes ist es, auch Anwendern ohne technische Vorkenntnissen alle Informationen darüber zu liefern, damit sie sich vor Angriffen aus dem Internet schützen können. Auf der Website www.buerger-cert.de sollen aktuelle Infos zu Viren, Sicherheitslücken und Phishing veröffentlicht werden. Hinzu kommen drei unterschiedliche Warndienste, die Anwender per Mail kostenlos abonnieren können.

Vierzehntäglich erscheint der Newsletter "Sicher Informiert" mit Sicherheitsnachrichten. Bei akuten Gefahren wird ein Sondernewsletter verschickt. Auf Wunsch kann auch noch ein Sicherheitsnewsletter mit technischen Warnungen inklusive detaillierter Informationen abonniert werden.

http://www.buerger-cert.de/

0 Kommentare zu diesem Artikel
151588