93912

Schnelle Tarife bald teurer?

02.08.2008 | 16:19 Uhr |

Die zunehmende Auslastung des Internets mit Filmen, Bildern und Musikclips könnte in naher Zukunft zu einer Verteuerung der DSL-Tarife führen. Dies geht aus der aktuellen Untersuchung Zukunftsfaktoren 2020 hervor.

Die durch Filme, Bilder und Musikclips immer weiter zunehmende Auslastung des Internets durch Breitband-Angebote könnte gerade leistungsintensive Internet-Tarife künftig teurer machen. Nutzer von High-Volume-Inhalten könnten damit schon bald von den Netzbetreibern bei der Finanzierung am Ausbau der Infrastruktur beteiligt werden. Zu diesen Prognosen kommt die Untersuchung Zukunftsfaktoren 2020, die von Steria Mummert Consulting , der FutureManagementGroup und Lünendonk durchgeführt wurde.

Bereits in wenigen Jahren prophezeit die Studie eine 90-prozentige Auslastung des Internets durch Video-on-Demand und Internet-Fernsehen. Das Nutzerverhalten sei weiterhin oft sehr ungleich verteilt. Manchmal würden fünf Prozent der Internetnutzer die Hälfte des Datenvolumens ausmachen. Genau diese Gruppe der High-Volume-Nutzer trägt dazu bei, dass sich die Kosten für das gesamte Internet alle drei Jahre verdoppeln könnten, wenn technologische Innovationen zur Kostenreduzierung ausbleiben. Eine Senkung der Netzwerkkosten wäre nur durch neue Technologien wie das schnelle Flow-Routing zu erwarten. Eine Priorisierung von zeitkritischen Anwendungen wie Voice over IP oder Videostreams gegenüber anderen IP-Paketen könnte ebenfalls dabei helfen, die Netzwerklast so effizient wie möglich zu verteilen. Eine weitere Entlastung wird in der Untersuchung neuen Preismodellen zugeschrieben. Tarife, bei denen die weit verbreitete Internet-Flatrate nur bis zu einem maximalen Datenvolumen gilt, seien ebenfalls denkbar.

Die Studie Zukunftsfaktoren 2020 beinhaltete eine weitreichende Untersuchung von Zukunftsfaktoren und ihren Auswirkungen auf die Branchen Banken, Versicherungen, Energieversorger, Telekommunikation und öffentliche Dienstleister.

0 Kommentare zu diesem Artikel
93912