100816

Internet-Portal für Sachspenden an Flutopfer

23.08.2002 | 13:12 Uhr |

Neben Geld für den Wiederaufbau fehlen den Betroffenen der Flutkatastrophe oft auch Gerätschaften des täglichen Lebensbedarfs, wie beispielsweise Kühlschränke oder Bekleidung, die die Elbe mit sich gerissen und zerstört hat. Ab sofort können Spender und Hilfsbedürftige über ein neu geschaffenes Internet-Portal in Kontakt treten.

Neben Geld für den Wiederaufbau fehlen den Betroffenen der Flutkatastrophe oft auch Gerätschaften des täglichen Lebensbedarfs, wie beispielsweise Kühlschränke oder Bekleidung, die die Elbe mit sich gerissen und zerstört hat.

Aus diesem Grund haben T-Online, ZDF und Scholz & Friends eine Hilfsaktion gestartet, bei der Anbieter und Empfänger von Sachspenden zusammen gebracht werden sollen. Unter ich-helfe-dir.t-online.de und ich-helfe-dir.zdf.de ist das Portal ab sofort erreichbar.

Die Funktionsweise ist simpel: Wie in einer Tauschbörse können Spendenwillige Sachspenden anbieten, die von der Flut betroffenen Personen können ihrerseits gezielt nach Dingen suchen, die sie dringend benötigen. Spender und Empfänger treten als direkt miteinander in Kontakt.

Neben Sachspenden besteht auch die Möglichkeit, Dienstleistungen oder Unterkunftsmöglichkeiten anzubieten. Den Transport der Spenden (Pakete bis 31,5 Kg) übernimmt der Hermes Versand Service.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100816