61058

Internet-Pionier Vint Cerf arbeitet für Google

09.09.2005 | 09:59 Uhr |

Internet-Pionier Vinton Cerf wird neuer Chief Internet Evangelist bei Google. Cerf ist Mit-Erfinder des TCP/IP-Protokolls (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) und wird daher auch oftmals als "Vater des Internets“ bezeichnet.

Google Inc. hat die Riege seiner Führungskräfte verstärkt. Als neuer Chief Internet Evangelist rückt Internet-Pionier Vinton Cerf in das Unternehmen, wie Google jetzt mitteilte. Cerf ist Mit-Erfinder des TCP/IP-Protokolls (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) und wird daher auch oftmals als "Vater des Internets" bezeichnet.

Cerf wird Google dabei helfen, "Netzwerk-Infrastruktur, Architektur, Systeme und Standards für die nächste Generation von Internet-Applikationen" zu entwickeln, so die Suchmaschinenspezialisten. Cerf gibt seinen Posten als Senior Vice President of Technology Strategy bei MCI Inc. am 12. September ab, seine Arbeit bei Google beginnt offiziell Anfang Oktober.

Mit zu seinen Beweggründen für das in Mountain View, Kalifornien, ansässige Unternehmen zu arbeiten, zählt sein Interesse an der Entwicklung von Internet-Applikationen auf einem "höheren Level“. So wie sie von Google bereits entwickelt werden, so Vint Cerf in einem Interview. Bei MCI sei die Arbeit naturgemäß auf den Gesichtspunkt der Telekommunikation fokussiert gewesen.

Welche konkreten Projekte Cerf, ein langjähriger Freund von Google Chairman und Chief Executive Officer Eric Schmidt, bei Google übernehmen wird, ist noch unklar. Er wird zu Beginn sowohl im Hauptquartier von Google als auch in anderen Bereichen unterwegs sein, um "besser verstehen zu können, an was Google gegenwärtig arbeitet und welche Möglichkeiten sich auftun", so der Vater des Internets. Teil seines Jobs sei es, neue Technologie auszumachen, die für Googles Wachstum bei Diensten und Anwendungen relevant sein könnten.

Cerf wird Informationen von Google zufolge weiterhin seiner Tätigkeit als Chairman bei der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) nachgehen. Auch bei einem Projekt der National Aeronautics and Space Administration (NASA), dem Interplanetary Network, wird er weiterhin seine Hände im Spiel haben. Ziel des Projekts ist es übrigens, das Internet in den Bereich des Weltraums auszudehnen - für interplanetare Kommunikation.

Werdegang: Vint Cerf arbeitete von 1982 bis 1986 bei MCI und kehrte 1994 wieder zu dem Unternehmen zurück, wo er bis jetzt an Bord blieb. Zwischen 1986 und 1994 arbeitet er bei der Corporation for National Research Initiatives (CNRI). Vor seinem Ausflug in die Wirtschaft Anfang der 80er Jahre arbeitet er für das U.S. Department of Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), von 1976 bis 1982. Dort spielte er eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung des Internets, von Datenpaketen und Sicherheitstechnologie.

Tipp: Weitere Details über Internet-Pionier Vint Cerf können Sie hier auf den Seiten der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) nachlesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
61058