1246838

Internet-Nutzung in Europa nimmt zu

02.12.2005 | 15:38 Uhr |

Einer Studie der EIAA (European Interactive Advertising Association) zufolge wurde im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent länger gesurft.

Immer mehr Europäer nutzen das Internet. Zudem nehmen sie schneller als bisher neue Dienste an. Zu diesem Ergebnis kommt der Branchenverband pan-europäischer Online-Vermarkter EIAA durch die Befragung von 7000 Nutzern. Demnach ist der durchschnittliche europäische Internet-Nutzer zehn Stunden und 15 Minuten pro Woche online, 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Spitzenreiter ist Frankreich, das überraschend die skandinavischen Länder überholt hat.

Durch die Verbreitung von Breitbandzugängen laden mindestens 29 Prozent der Befragten einmal im Monat Musik aus dem Netz. Mit 13 Prozent hat Blogging ebenfalls an Popularität gewonnen. Bereits zehn Prozent nutzen VoIP-Services.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246838