102206

Gratis Onlinefestplatte mit zehn Gigabyte

15.02.2009 | 15:09 Uhr |

Der Onlinespeicherservice Humyo hat seinen Onlineauftritt überarbeitet und in der Version 2.0 einige neue Funktionen integriert. "Wir haben vor allem den Synchronisationsclient deutlich verbessert. Zudem wurde die Verwaltung der Dateien einfacher und intuitiver gestaltet", sagt Markus Beyer, Sprecher von Humyo, im Gespräch mit pressetext.

Neu ist die Web-Oberfläche, die nun eine Übersicht der letzten Aktivitäten anzeigt. Der User hat damit sofort einen Überblick, welche Daten neu sind und welche Dokumente verändert wurden. Vereinfacht wurde auch die Filesharing-Funktion. "Wir wollen uns an jeden User richten, also müssen wir sicherstellen, dass jeder mit unserem Service zurecht kommt", so Beyer. Durch das Feature "Quickshare" wird die Dateifreigabe vereinfacht. Nachdem die Datei markiert wurde, muss der User lediglich die E-Mail-Adresse desjenigen eingegeben, der Zugriff auf die Datei erhalten soll. Nach dem Empfang der Nachricht, kann dieser das File sofort herunterladen. Im Benutzerprofil des Users steht zudem ein Adressbuch zur Verfügung, das mit Kontaktdaten aus E-Mail-Programmen gefüllt werden kann. Somit wird die Freigabe-Funktion beschleunigt.

Als weitere Neuerung haben die Entwickler eine Filterfunktion integriert, mit der der eigene Datenbestand durchsucht werden kann. Mithilfe des neuen kostenlosen Windows-Clients können Verzeichnisse und Dateien zwischen dem eigenen Rechner und dem Humyo-Onlinespeicher sowie anderen Rechnern synchronisiert werden. Humyo bietet seinen Usern kostenlos einen zehn Gigabyte großen Onlinespeicherplatz. Jeweils die Hälfte davon kann für Multimediadateien sowie für weitere Formate und Dateien genutzt werden. Für User, denen dies zu wenig ist, bietet Humyo einen Profi-Accout an. Zu einem monatlichen Preis von knapp fünf Euro stehen dem User schließlich unter anderem 100 Gigabyte Speicher und eine höhere Verbindungsgeschwindigkeit zur Verfügung. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
102206