1084905

Google ändert Suchalgorithmus

14.08.2011 | 14:43 Uhr |

Suchmaschinengigant Google hat seinen neuen Algorithmus Panda jetzt auch in Deutschland gestartet. Durch die Neueinstufung sollen die Ergebnisse von Link- und Contentfarmen bereinigt werden.

In den USA ist die neue Suchroutine von Google bereits seit Februar im Einsatz. Ziel der Umstellung sei eine deutliche Verbesserung der Suchergebnisse gewesen, mit der auch die Einstufung der Webseiten geändert wurde. Nun wird der Panda-Algorithmus auch in Deutschland genutzt und zeigt bereits erste Ergebnisse. Die SEO-Dienstleister Searchmetrics und Sistrix haben die Einstufung von Websites vor und nach dem Update verglichen und kommen zu einem eindeutigen Ergebnis.

So sei speziell die Ratgeber-Community Gutefrage.net abgestuft worden, auch Mitbewerber wie Ciao, Doyoo oder Wer Weiß Was hätten einen Teil ihrer Bedeutung in den Suchergebnissen eingebüßt. Die Personensuchmaschinen 123poeple und Yasni würden ebenfalls zu den Verlierern der Umstellung gehören. Searchmetrics gibt jedoch zu bedenken, dass der Verlust der Sichtbarkeit in den Ergebnisseiten nicht unbedingt mit einem echten Trafficverlust verbunden sein müsste.

Schutz vor Daten sammelnden Suchmaschinen

Aber es gibt auch Internetseiten, die durch das Panda-Update an Bedeutung zulegen konnten. Googles Zielsetzung beinhaltete, Seiten mit hoher Qualität und fundierten Berichten in den Suchergebnisseiten höher zu listen. Searchmetrics hat eine solche Heraufstufung bei den Nachrichtenseiten welt.de, focus.de, stern.de oder spiegel.de festgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1084905