154264

Google-Suche berücksichtigt IP-Adresse

13.04.2009 | 15:12 Uhr |

Google wird Ergebnisse von Suchanfragen künftig mit einem stärkeren lokalen Fokus präsentieren. Wie der Suchmaschinenbetreiber über seinen offiziellen Weblog wissen lässt, wird die Einbindung von relevanten Suchergebnissen aus der lokalen Umgebung des Nutzers ab sofort standardmäßig in die Auflistung der Search-Resultate miteinbezogen. "Wir wollen die Suche so einfach gestalten wie möglich. Deshalb haben wir gerade die weltweite Markteinführung von lokalen Suchergebnissen, die auf einer eingeblendeten Karte dargestellt werden, abgeschlossen", erklären die beiden Google-Softwareingenieure Jenn Taylor und Jim Muller. Diese würden ab sofort auch angezeigt werden, wenn der User keine direkte Ortsangabe in seiner Suchanfrage eingegeben habe.

"Nutzer suchen kontinuierlich nach Dingen in ihrer näheren Umgebung, ob das nun Restaurants oder Zahnärzte sind. Wenn den Suchanfragen eine Ortsangabe beigefügt ist, zeigen wir die gefundenen Suchergebnisse oft auch in einer Karte an", heißt es im Google-Blog. Es sei dabei allerdings aufgefallen, dass der Großteil der User-Anfragen wesentlich simpler formuliert sei und keine spezifische Information zum Aufenthaltsort des Suchenden beinhalte. Diesem Problem wolle man sich nun annehmen. "Wenn du auf Google etwas suchst, werden wir erraten, wo du bist und dir Resultate aus deiner lokalen Umgebung präsentieren", versprechen Taylor und Muller. "Ein großer Teil der Suchanfragen bei Google ist lokal geprägt. Die Suche beispielsweise nach Einkaufsmöglichkeiten oder Gastronomiebetrieben in der näheren Umgebung ist bei den Nutzern sehr beliebt. Mit der aktuellen Neuerung tragen wir diesem Trend Rechnung", erläutert Google -Sprecher Kay Oberbeck auf Anfrage von pressetext.

Die Standortbestimmung erfolgt laut Angaben des Internetunternehmens über die jeweilige IP-Adresse des Computers, über den sich der betreffende Nutzer in das Web einloggt. "Wir werden versuchen, die Aufenthaltsorte so genau wie möglich zu erraten. Ihr müsst uns nur Bescheid geben, was ihr sucht und wir werden es für euch finden", betonen die beiden Softwareingenieure in ihrem Blog-Posting. Die Anzeige von Resultaten aus der lokalen Umgebung der User funktioniere auch für die Suche nach bestimmten Adressen. Über den Button "Ort ändern", der oberhalb der rechten oberen Ecke der Kartengrafik angezeigt wird, hat der User zudem die Möglichkeit, einen bestimmten Ort einzugeben, in dessen näherer Umgebung relevante Suchergebnisse eingeblendet werden sollen. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
154264