Internet

Google Fiber erreicht bis zu 151 Mbps

Mittwoch, 24.08.2011 | 20:01 von Michael Söldner
In den USA wollte Google im vergangenen Jahr für 1-GB-Leitungen sorgen. Nun liegen die ersten Geschwindigkeits-Tests vor und überzeugen mit beachtlichen Download- und Upload-Werten.
18 Monate nach der Ankündigung von Branchenriese Google, ausgewählte Gebiete in den USA mit 1-Gigabit-Anschlüssen zu versorgen, liegen nun erste Benchmark-Ergebnisse der Highspeed-Internetanschlüsse vor. Einige Nutzer haben ihre Werte bei Speedtest.net veröffentlicht und begeistern mit enormen Download- und Upload-Raten.

Die von TheTeam geposteten Benchmark-Ergebnisse bescheinigen den Google-Anbindungen eine Download -Rate von 151.68 Mb/s, der Upload liegt bei 92.79Mb/s. Auch beim Ping glänzt die Verbindung mit einem guten Wert von 5 Millisekunden. Eine derart schnelle Leitung erlaubt einen Download von Dateien mit einer Geschwindigkeit von fast 20 Megabyte pro Sekunde, das Hochladen von Daten kann immerhin mit mehr als der Hälfte dieser Geschwindigkeit erfolgen.


Die Testumgebung befindet sich voraussichtlich auf einem Campus in Stanford, dort hatte Google im Oktober 2010 mit dem Ausbau der Anschlüsse begonnen. Da es sich derzeit noch um eine Testphase handelt, sind die Highspeed-Zugänge für die Anwender sogar kostenlos.

Noch halten sich Provider in den USA mit einer Beteiligung zurück. Die Kosten für einen Ausbau der Leitungen scheinen vielen Unternehmen zu hoch zu sein. Doch angesichts der enormen Geschwindigkeit dürften sich derartige Anschlüsse sicherlich früher oder später durchsetzen.

Mittwoch, 24.08.2011 | 20:01 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
  • deoroller 16:50 | 25.08.2011

    Das war tti

    Antwort schreiben
  • ankomax 14:49 | 25.08.2011

    Und schon ist es korrigiert. Das ging ja mal schnell...

    Antwort schreiben
  • ankomax 10:14 | 25.08.2011

    Logo

    Was hat denn in der Meldung das Firefox-Logo zu suchen?

    Antwort schreiben
1101300