183367

Google-Echtzeitsuche startet international

21.03.2010 | 15:59 Uhr |

Der Suchmaschinenriese Google hat seine Echtzeitsuche nun auch weltweit gestartet. Ab sofort sind auch für deutsche Nutzer Live-Updates zu relevanten und aktuellen Informationen verfügbar.

Integriert wurden Twitter-Meldungen ebenso wie Statusmeldungen aus Social Networks wie Facebook und MySpace, Schlagzeilen von Nachrichten und Blogs. Auf den englischsprachigen Google-Seiten war die Echtzeitsuche bereits im Dezember 2009 eingeführt worden. "Die deutsche Google-Suche zeigt die Real-Time-Updates schon an. Was andere Länder wie zum Beispiel Österreich betrifft, ist der Roll-Out angelaufen und auch hier sollte die Echtzeitsuche in wenigen Tagen endgültig verfügbar sein", heißt es seitens Google Deutschland auf Nachfrage von pressetext. Generell kann die Live-Suche sowohl vom PC als auch von Android-Smartphones aus benutzt werden.

Die Echtzeitsuche funktioniert einerseits direkt - Echtzeitergebnisse werden automatisch in der normalen Websuche angezeigt. Andererseits gibt es die Möglichkeit, unter Optionen die aktuellsten Ergebnisse gezielt aufzurufen. "Ob Echtzeitergebnisse direkt in der normalen Suche angezeigt werden, hängt vom Begriff bzw. von der Relevanz der Ergebnisse ab", erläutert Google gegenüber pressetext.

Wer sich nur die Echtzeitergebnisse anschauen will, kann dies ebenfalls über den Filter auswählen. Dann sind nur Live-Tweets, Blogs, Nachrichten und andere thematisch passende Echtzeitinhalte zu sehen. Außerdem gibt es die Option in Kombination zur zeitlichen Einschränkung Ergebnisse mit dem Filter "Updates" auf Echtzeitquellen wie Twitter, FriendFeed oder andere Microblogs einzuschränken.

Bleibt abzuwarten, wann die anderen Suchmaschinen ihre Real-Time-Ergebnisse ebenfalls auf internationaler Ebene starten. Von Bing gab es zuletzt noch keine konkreten Aussagen. Man arbeite in allen Märkten mit Hochdruck daran, die Suchmaschine weiterzuentwickeln - auch in puncto Echtzeitweb, so Miriam Köp, deutsche Pressesprecherin von Microsoft im Bereich Bing, die Entwicklung in Deutschland gegenüber pressetext.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
183367