23.02.2012, 09:59

Panagiotis Kolokythas

Browser

Flash für Linux künftig nur noch für Chrome-Nutzer

Flash Player für Linux

Künftig müssen Linux-Nutzer den Google-Browser Chrome einsetzen, wenn sie Flash-Inhalte im Web betrachten möchten.
Adobe hat angekündigt, keine neue Version des Flash-Player mehr ausliefern zu wollen. Damit wird der kommende Flash Player 11.2 für Linux die letzte Version des Flash Players für das offene Betriebssystem sein. Anschließend soll nur noch der in Google Chrome enthaltene Flash-Player regelmäßig aktualisiert werden.
Für die Linux-Version des Flash Player 11.2 will Adobe immerhin nach Veröffentlichung noch die kommenden fünf Jahre wichtige Sicherheitsupdates veröffentlichen. In einem Blog-Eintrag erläutert Adobe, dass man bei der Linux-Version des Flash-Players einen Pakt mit Google eingegangen sei, um eine neue API für das Hosting von Plugins zu entwickeln. Diese neue API trägt die Bezeichnung "PPAPI" (Pepper Plugin API ) und soll die bisher vom Flash Player genutzte Netscape Plugin API (NPAPI) ersetzen.

Adobe und Google haben bereits eine Pepper-Variante des Flash-Players für alle x86- und x64-Plattformen inklusive Linux entwickelt. Später im Jahr wird Google die ersten Versionen von Google Chrome zum Download freigegeben, die diese neue Variante des Flash Players enthalten. Unter Linux erscheinen ab dem Zeitpunkt neue Versionen des Flash Player nur noch als Bestandteil von Google Chrome. Unter Windows wird Adobe dagegen auch weiterhin die Nicht-Pepper-Varianten des Flash-Player-Plugins veröffentlichen und neue Versionen veröffentlichen.

Google Chrome wird auf absehbarer Zeit wahrscheinlich der einzige Browser unter Linux mit neuen Flash-Player-Versionen bleiben. Die Firefox-Entwickler haben bereits vor einiger Zeit angekündigt , kein Interesse an der Zusammenarbeit mit Google an der "Pepper"-API zu haben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1356141
Content Management by InterRed