29438

Facebook und PayPal verbünden sich

21.02.2010 | 15:27 Uhr |

Facebook und PayPal machen in Zukunft gemeinsame Sache. Wie das Social Network bekannt gegeben hat, geht Facebook eine strategische Partnerschaft mit dem eBay-Onlinebezahldienst ein. Eingesetzt werden soll PayPal in Bereichen wie Werbung und Entwicklersysteme. Werbetreibende können dann bei Facebook via PayPal bezahlen. Vor allem Unternehmen in Ländern, in denen der internationale Zahlungsverkehr kompliziert oder kostspielig ist, sollen davon profitieren.

Facebook dominiert die internationale Social-Networking-Welt und erreicht mittlerweile nach eigenen Angaben 400 Mio. Menschen, 70 Prozent davon außerhalb der USA. Zusätzlich soll PayPal auch eine Zahloption für die virtuelle Währung Facebook Credits werden, das derzeit mit einer begrenzten Auswahl an Games und Apps getestet wird. Mit Credits können User virtuelle Waren, beispielsweise digitale Geschenke, kaufen.

"Wir wollen Facebook-Usern sowie Werbetreibenden und Entwicklern eine schnelle und vertrauenswürdige Zahlmethode anbieten", so Dan Levy, Director Payment Operations bei Facebook . Das Geschäft sei gewachsen und das Angebot von lokalen Bezahlmöglichkeiten für Werbetreibende zunehmend wichtig geworden.

"Wir freuen uns über die enge Kooperation zwischen Facebook und Paypal. Hier wachsen zwei globale Netzwerke zusammen, die ihre jeweilige Innovationskraft in die Partnerschaft einbringen", sagt Gregor Bieler, Geschäftsführer PayPal Deutschland. Vor allem für kleinere und international tätige Unternehmen, die Anzeigen auf Facebook schalten wollen, soll sich das Bezahlen über PayPal lohnen.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
29438