16440

Internet Explorer dominiert

27.06.2000 | 16:41 Uhr |

Laut den Marktforschern von WebSideStory erreichte Microsofts Internet Explorer im Juni mit einem Marktanteil von über 86 Prozent einen Spitzenwert. Netscape erzielte knappe 14 Prozent.

Laut den Marktforschern von WebSideStory erreichte Microsofts Internet Explorer im Juni mit einem Marktanteil von über 86 Prozent einen Spitzenwert. Netscape erzielte knappe 14 Prozent.

WebSideStory sammelt Informationen über die Zugriffe auf Webseiten mit der Software StatMarket. Der "best ever"-Wert" von 86,03 Prozent wurde am 18. Juni gezählt. Der StatMarket-Service wertet nach Angaben von WebSiteStory Daten von über 50 Millionen Website-Besuchern täglich aus und errechnet auf dieser Basis globale Trends.

Die Nutzung des Internet Explorers habe demnach in den letzten anderthalb Jahren kontinuierlich zugenommen. Noch im Februar ermittelte WebSideStory einen Marktanteil von 64,6 Prozent für den Microsoft-Browser. Andere Browser wie Opera spielen mit einem Marktanteil von 0,02 Prozent kaum eine Rolle.

Auf der PC-WELT-Site liegt der Anteil der Netscape-User mit gut 17 Prozent sogar noch höher als bei den WebSideStory-Zahlen. Internet Explorer kommt hier auf 80 Prozent der Zugriffe. (PC-WELT, 27.06.2000, he/ kk)

Bug: IE 5 hintergeht User (PC-WELT Online, 26.6.2000)

Internet Explorer 5.5 fertig (PC-WELT Online, 13.6.2000)

Netscape-Projekt mit neuer Version (PC-WELT Online, 17.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
16440