38550

Nur für unerfahrene Neukunden

Der neue Internet Explorer Mobile 6 soll erstmals in China veröffentlicht werden. Erfahrene Nutzer von mobilen Webanwendungen würden nach Einschätzung des Microsoft-Abteilungsleiters für Windows Mobile bessere Alternativen kennen. Deswegen wird der neue Browser zuerst in Entwicklungsmärkten veröffentlicht.

Der Internet Explorer Mobile 6, auf den die Nutzer seit der Veröffentlichung von Windows Mobile 6.1 warten, kommt erstmals mit der chinesischen Version des Samsung Omnia heraus. Warum China? Das war auch die Frage, die ZDNet Asia Scott Rockfeld, Chef der Abteilung Windows Mobile bei Microsoft, am Rande des Mobile Asia Congress in Macao stellte.

Er erklärte, dass der Netzbetreiber China Mobile gewählt wurde, weil dessen Kundenzahl so schnell wächst. Microsoft hofft, dass sich ein Großteil der Nutzer für Windows Mobile entscheiden wird. "Wir wollen, dass neue Nutzer [in Entwicklungsmärkten] ihre erste Online-Erfahrung mit Windows Mobile machen", zitiert die IT-Nachrichtenwebseite Rockfeld. Besitzer anderer Handys, die beispielsweise das iPhone oder Googles Android verwenden, wolle das Unternehmen nicht konvertieren.

Mit anderen Worten: Es gibt bessere Alternativen. Microsoft weiß das und versucht gar nicht erst, die Entwicklung von Windows Mobile voranzutreiben, um andere Kunden davon zu überzeugen.

Rockfeld führte weiter aus, dass Microsoft es geschafft hat, den kompletten Kern der Internet Explorer 6 auf Mobiltelefone zu portieren. Die Desktop-Variante dieses Microsoft-Browsers wurde bereits 2001 veröffentlicht, 2006 kürte ihn die PC World zum achtschlimmsten Technikprodukt aller Zeiten. Die Software erschien in einer gemeinsamen Liste mit Ärgernissen wie den Installations-CDs von AOL, dem instabilen Betriebssystem Windows ME und den Musik-CDs mit Rootkit von Sony BMG.

Trotzdem sollen die Kunden mit dem neuen Mobil-Browser ein reichhaltigeres Surferlebnis haben, als mit dem Vorgänger Internet Explorer 5. Der Browser ermöglicht etwa das Abspielen von Flash-Inhalten. Dazu integriert Microsoft Adobe Flash Lite 3.1 und die JavaScript-Engine Jscript 5.7, die man auch im Internet Explorer 8 finden wird. Vielleicht sollten die Nutzer vorher trotzdem Opera Mobile 9.5 oder den Browser SkyFire ausprobieren.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
38550