74762

Kinder erhalten Tipps gegen Abo-Abzocker

16.05.2008 | 10:21 Uhr |

Die Abzocke im Internet lauert überall. In einer neuen Episode auf Internauten.de werden Kinder über die Tricks von Internet-Betrügern aufgeklärt und erhalten Tipps, wie sie sich davor schützen können.

Auf Internauten.de ist eine neue Episode (Mission: Falsches Spiel mit Shanghai Pension) verfügbar, bei der Kinder in einer fiktiven Geschichte für Fallen beim Abschlussbei Internet-Abos sensibilisiert werden. Über das Online-Spiel "Abo-Filter" können die Kinder dann auch gleich ihre Fähigkeit testen, schnell Abo-Web-Seiten zu erkennen.

Vor allem bei Klingeltönen oder Handylogos, so Microsoft, würden Kinder selten darauf achten, dass beim Download ein kostspieliges Abo abgeschlossen werde. "Kinder denken häufig, dass im Internet alles gratis ist. Daher beachten sie nicht, dass viele Angebote im Internet kostenpflichtig sind", so Microsoft.

In der neuen Mission auf Internauten.de werden Kinder darüber aufgeklärt, welche Kosten beim Abschluss eines Abos wirklich anfallen. Außerdem soll die Episode den Kindern zeigen, worauf beim Abschluss eines Abos zu achten ist und wie ein solches Abo schnell wieder gekündigt werden kann. "Kinder lernen, Lockangebote für einen einzelnen Klingelton oder angeblich kostenlose Tests in Verbindung mit einem Abo zu durchschauen. Zudem sollen sie für das Thema Herausgabe privater Daten sensibilisiert werden", heißt es seitens Microsoft. Im Wissensteil werden die Kinder allgemein über die Abo-Problematik aufgeklärt und erfahren auch, was es mit dem "Taschengeldparagraphen" auf sich hat.

Seit 2005 betreibt Microsoft im Rahmen der Aktion "Deutschland sicher im Netz" gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) das Internet-Angebot www.internauten.de für Kinder. In interaktiven und kindgerechten Episoden werden die Zuschauer nicht nur über die Gefahren im Internet aufgeklärt, sondern auch über die Möglichkeiten, die das Netz bietet.

Website von Internauten.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
74762