1252087

InterVideo Ulead setzt auf Vista

22.11.2006 | 17:06 Uhr |

Zum Jahreswechsel kommt Microsofts Windows Vista in den Handel. Auch Intervideo Ulead wird auf das neue Betriebssystem setzen.

Softwarehersteller Intervideo und dessen Tochterunternehmen Ulead haben angekündigt, dass alle neuen Produkte auf Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista angepasst werden. „Wir fühlen uns verpflichtet, Windows Vista zertifizierte Versionen unserer Software passend zur Einführung anzubieten“, betont Intervideo-Präsident Steve Ro.

Mit WinDVD 8 hat Intervideo seit vergangener Woche das erste Programm auf dem Markt, das unter Windows Vista lauffähig ist. Uleads Video Studio 10 Plus, eine Videoschnitt- und DVD-Authoring-Lösung, befindet sich derzeit im Zertifizierungstest für Vista. Die Ulead-Produkte Filmbrennerei und Photoimpact sowie die Intervideo-Software iVideotogo und DVD Copy werden schrittweise an das neue Betriebssystem angeglichen. Um die Kompatibilität mit Peripheriegeräten sicherzustellen, arbeitet Intervideo mit den verschiedenen Hardware-Herstellern zusammen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252087