21460

Intels neue Chipsätze: Mit USB 2.0 und Grafik

22.05.2002 | 16:02 Uhr |

Intel kündigt drei neue Chipsätze an: Intel 845G, 845E und 845GL. Die neuen Chipsätze kommen mit integrierten USB 2.0-Schnittstellen und integrierter Grafik. Sie sollen einen deutlichen Leistungsgewinn gegenüber Systemen mit USB 1.1 ermöglichen. Auch Grafikfans kommen auf ihre Kosten: Die neuen Chipsätze bieten die Option zum Einbau einer High-End-Grafikkarte.

Intel kündigt drei neue Chipsätze an: Intel 845G, 845E und 845GL. Die neuen Chipsätze kommen mit integrierten USB 2.0-Schnittstellen und integrierter Grafik. Sie sollen einen deutlichen Leistungsgewinn gegenüber Systemen mit USB 1.1 ermöglichen. Auch Grafikfans kommen auf ihre Kosten: Die neuen Chipsätze bieten auch die Option zum Einbau einer High-End-Grafikkarte.

Alle neuen Chipsätze haben sechs integrierte High-Speed Universal Serial Bus (USB 2.0) Schnittstellen, die die 40-fache Bandbreite gegenüber dem heute üblichen USB 1.1 bereitstellen.

Funktionsweise eines 845G-Chipsatzes

Der Intel 845G Chipsatz wurde für PCs auf Basis des Pentium-4-Prozessors entwickelt und enthält eine neue Generation integrierter Grafikchips - die sogenannte "Intel Extreme Graphics".Der Intel 845G Chipsatz richtet sich vor allem an die Desktop-Marktbereiche von Verbrauchern und Unternehmen, in denen hohe Stückzahlen gefordert sind. Er unterstützt DDR- und SDRAM-Speicher und lässt optional den Einbau einer alternativen Grafikkarte zu. Dies ist besonders für solche Anwender interessant,die zunächst mit der Leistung des integrierten Chipsatzes zufrieden sind, sich aber die Option auf die spätere Nutzung von Highend-Grafikkarten offen halten wollen. Sie können dann jederzeit eine Top-Grafikkarte zusätzlich in Ihren Rechner einbauen und die bisherige Grafikfunktion Ihres Chipsatzes deaktivieren.

Der Intel 845E Chipsatz arbeitet ebenfalls mit alternativen Grafikkarten zusammen und unterstützt DDR-Speicher. Ein dritter Chipsatz, der Intel 845GL, wurde für Rechner auf Basis des Intel Celeron-Prozessors entwickelt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
21460