240175

Intels Roadmap für die Chipsätze

27.02.2002 | 14:11 Uhr |

Intel nutzt sein derzeitiges Developer Forum für ein Feuerwerk von Neuvorstellungen. Jetzt enthüllte der Prozessor-Gigant seine kommenden Chipsatz-Pläne. Wesentliches Merkmal der neuen Chipsätze ist der Support für einen Frontside-Bus von 533 Megahertz.

Intel nutzt sein derzeitiges Developer Forum für ein Feuerwerk von Neuvorstellungen. Jetzt enthüllte der Prozessor-Gigant seine kommenden Chipsatz-Pläne. Wesentliches Merkmal der neuen Chipsätze ist der Support für einen Frontside-Bus von 533 Megahertz, wie Xbit-Labs berichtet.

Der i845E unterstützt Pentium-4-CPUs mit einem Frontside-Bus von 400 und 533 Megahertz, DDR-RAM200 und 266 und USB 2.0. Die Auslieferung soll im Mai beginnen.

Der i845G ist ebenfalls für Pentium-4-Systeme gedacht, kommt mit einem Frontside-Bus von 400 und 533 Megahertz zurecht und bietet Support für DDR200 und 266. Er besitzt einen integrierten Grafikchip und unterstützt USB 2.0. Auch dieser Chipsatz soll im Mai ins Rennen um die Gunst der PC-Hersteller gehen.

Der i850E unterscheidet sich von den beiden obigen Chipsätzen dadurch, dass er Rambus PC800 und PC1066 unterstützt. Auch dieser Chipsatz soll ab Mai erhältlich sein.

Der ebenfalls im Mai auf den Markt kommende i845GL ist für Celeron-Prozessoren auf Basis neuen Willamette-128-Kerns gedacht und besitzt wie der i856G einen integrierten Grafik-Chipsatz. Er arbeitet nur mit einem Frontside-Bus von 400 Megahertz, bietet aber Support für DDR200/266 und USB 2.0.

Alle technischen Spezifikationen und die Preise finden Sie auf der folgenden Abbildung:

Die neuen Chipsätze von Intel (Foto: Xbit-Labs)

Intel will 30-GHz-Prozessor bauen - im Jahr 2017 (PC-WELT Online, 26.02.2002)

Intel wirft neue High-End-Prozessoren auf den Markt (PC-WELT Online, 26.02.2002)

Die neuen Chipsätze von Via (PC-WELT Online, 21.02.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
240175