Intels Quad-Core-CPUs kommen am 13. November

Montag den 16.10.2006 um 10:15 Uhr

von Markus Pilzweger

Intel wird wohl das Rennen mit AMD um den Marktstart der ersten Quad-Core-CPU gewinnen: Am 13. November sollen die ersten CPUs dieser Bauart in Workstations von Hewlett Packard erscheinen. AMDs Prozessoren mit den vier Herzen sollen Mitte 2007 verfügbar sein.
Für den 13. November hat Hewlett Packard in den USA zu einer Veranstaltung namens "Quad Fest" geladen. Weitere technische Details wurden nicht genannt, es wird aber davon ausgegangen, dass die auf diesem Event vorgestellten Workstations Intels Xeon-5300-Chip nutzen werden. Diese Prozessoren sind für Berechnungen wie beispielsweise Seismische Analysen oder Virtualisierungs-Software wie Autodesk ausgelegt.

Mit der Veröffentlichung der Quad-Core-CPUs zu diesem Termin würde Intel seinen Erzrivalen AMD nach derzeitigem Stand der Dinge um über ein halbes Jahr schlagen. Erst Mitte 2007 sollen Quad-Core-CPUs von AMD verfügbar sein. AMD weist allerdings laut einem Bericht des IDG News Service darauf hin, dass seine CPUs der Intel-Variante überlegen seien. Grund sei das monolithische Design von AMD - wohingegen Intel - salopp gesagt - bei seinen Quad-Core-CPUs lediglich zwei Dual-Core-Prozessoren zusammen klebt.

Da jedoch bislang keine Hardware mit den CPU-Lösungen zum Test bereit steht, lässt sich nicht eindeutig sagen, ob nun die eine Lösung der anderen überlegen ist, oder nicht. Intels Chief Executive, Paul Otellini, konterte die AMD-Aussage bereits mit dem Hinweis, dass Kunden hauptsächlich Wert auf Geschwindigkeit und Leistung legen, und nicht darauf, wie die CPUs im Detail aufgebaut sind.

Montag den 16.10.2006 um 10:15 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
100508