256109

Intels Celeron-CPU nimmt die 2-GHz-Hürde

19.09.2002 | 14:35 Uhr |

Chipgigant Intel hat bei den Celeron-Prozessoren die 2-Gigahertz-Hürde genommen. Seit heute ist die leistungsstärkste CPU in der unterhalb des Pentium-4 angesiedelten Celeron-Klasse erhältlich.

Chipgigant Intel hat bei den Celeron-Prozessoren die 2-Gigahertz-Hürde genommen. Seit heute ist die leistungsstärkste CPU in der unterhalb des Pentium-4 angesiedelten Celeron-Klasse erhältlich.

Die Celeron-Prozessoren sind für preisbewusste Anwender gedacht, die auf absolute CPU-Spitzenleistung verzichten können und stattdessen Geld sparen wollen. Die Celeron-Prozessoren werden in der 0,13-Mikron-Technologie gefertigt und arbeiten mit einem 400 Megahertz Front-Side-Bus.

Der Großhandelspreis für einen Celeron mit zwei Gigahertz Taktrate beträgt bei Abnahme von 1000 Stück 103 US-Dollar.

PC-WELT-Testbericht: Intel Celeron 1700

0 Kommentare zu diesem Artikel
256109