233197

Google Image Swirl gestartet

18.11.2009 | 11:51 Uhr |

Wer nach "Jaguar" sucht, sucht entweder das Auto oder das Tier, nicht beides - eine neue Google-Bilder-Suche will das Problem optisch ansprechend lösen.

Das neue Google-Labs-Experiment Google Image Swirl soll die Bilder-Suche vereinfachen, indem es ähnliche Bilder in einer Mindmap anordnet. "Swirl", englisch für Strudel, ist anmelde- und kostenfrei für jedermann bereits verfügbar. Der auf Flash basierende neue Google-Dienst stellt ähnliche Bilder in eigenen Kreisen dar, die mit verwandten Such-Treffern durch Linien visuell verknüpft sind.

Zunächst liefert das Google-Experiment nach der Such-Eingabe aber virtuelle Bilder-Stapel, die die Suche weiter einschränken sollen. Unsere Suche nach "Deutschland" ergab beispielsweise Stapel mit der deutschen Flagge, der National-Elf und Landkarten. Derzeit soll "Google Image Swirl" etwa 200.000 Suchbegriffe wie "München", "Eifel-Turm" und "Washington" darstellen können.

"Google Image Swirl" greift auf das bereits im April vorgestellte Google-Feature Similar Images zurück. Dieses ist als Link "Ähnliche Bilder suchen" mittlerweile fest in die Google-Bilder-Suche integriert. Ein Klick darauf fördert beispielsweise bei der Suche "Jaguar" nur das Tier und nicht das Auto zu Tage.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233197