1777991

Intel zeigt erstes Smartphone mit Merrifield-Chip

05.06.2013 | 05:12 Uhr |

Intels neuer Merrifield-Chip soll vor allem in High-End-Smartphones zum Einsatz kommen und eine verbesserte Performance sowie längere Akku-Laufzeiten gewährleisten.

Im Rahmen der gerade in Taipeh stattfindenden Elektronik-Messe Computex hat Intel ein erstes Smartphone vorgestellt, das auf die neuen Atom-Chip-Modelle des Unternehmens setzt. Merrifield, der Nachfolger von Medfield und Clover Trail+, soll die Performance der mobilen Begleiter um bis zu 50 Prozent steigern und die Akku-Laufzeit erheblich verbessern. Merrifield soll Anfang 2014 an Hardware-Hersteller ausgeliefert werden. Mitte des nächsten Jahres könnten dann die ersten Geräte auf den Markt kommen.

In den meisten aktuellen Smartphone- und Tablet-Modellen kommen Prozessoren von ARM zum Einsatz. Während der Konkurrent behauptet, Intel mindestens eine Generation voraus zu sein, will das US-Unternehmen ARM mit seinem neuen Merrifield-Chip in die Schranken weisen.

Intel hatte sich mit seinen Chips bislang vordergründig auf den PC-Markt konzentriert. Mit dem neuen CEO Brian Krzanich will der Konzern nun jedoch seine Strategie ändern. Dabei hat Intel einiges aufzuholen. So bieten Smartphones und Tablets mit Intel-Chip bislang nur 3G-Funktionalitäten. Der ebenfalls auf der Computex enthüllte Bay-Trail-Chip gibt nun einen Ausblick auf Windows- und Android-Tablets mit LTE-Support.

Impressionen von der Computex 2013 (Tag 1)

Mit dem Release erster Bay-Trail-Tablets ist laut dem Unternehmen Ende des Jahres zu rechnen. Die Preisspanne soll je nach Ausstattung von 200 bis 500 US-Dollar reichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1777991