1882658

Intel will Marke "McAfee" nicht mehr nutzen

07.01.2014 | 13:41 Uhr |

Intel hat angekündigt, dass die bisher "McAfee" genannten Sicherheitsprodukte künftig einen neuen Namen tragen werden. Namensgeber John McAfee reagiert begeistert auf die Ankündigung.

Auf der CES 2014 in Las Vegas hat Intel-Chef Brian Krzanich mit Intel Edison nicht nur einen kompletten Computer vorgestellt, der die Größe einer SD-Karte hat und ab Sommer 2014 erhältlich sein wird. Krzanich stellte außerdem die neue Marke "Intel Security" vor. Intel will künftig alle seine Produkte und Dienstleistungen im Bereich Sicherheit unter dieser neuen Marke anbieten. Dazu sollen - so Intel - im Laufe der Zeit auch alle bisher unter dem Markennamen "McAfee" angebotenen Produkte gehören. Das aus dem McAfee-Logo bekannte "rote Schild"-Symbol will Intel aber auch weiterhin verwenden. Intel wird die McAfee Security-Produkte für mobile Geräte außerdem künftig teilweise kostenlos anzubieten. Weitere Details hierzu will Intel in den kommenden Monaten verraten.

Mit ein Grund für die Entscheidung dürfte sein, dass John McAfee in den vergangenen Monaten für viele Negativschlagzeilen sorgte. John McAfee hatte das Software-Unternehmen für Sicherheitssoftware McAfee im Jahre 1987 gegründet. Seit 2011 gehört McAfee zu Intel.

In einer ersten Reaktion zeigte sich John McAfee begeistert von der Entscheidung von McAfee. Die britische BBC zitiert McAfee mit den Worten: "Ich bin Intel ewig dankbar, dass sie mich von dieser schrecklichen Verbindung mit der schlechtesten Software des Planeten befreien. Das sind nicht meine Worte, sondern die Worte von Millionen zorniger Nutzer."

Vor nicht allzu langer Zeit hatte John McAfee auch in einem Video erklärt, wie man McAfee-Software von Rechnern entfernt .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1882658