Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1952393

Intel stellt Plattform für fahrerlose Autos vor

31.05.2014 | 05:59 Uhr |

Chiphersteller Intel möchte sich mit einer aus Software und Hardware bestehenden Plattform an der Entwicklung von autonom fahrenden Autos beteiligen.

Auch Chiphersteller Intel will sich an der Entwicklung fahrerloser Autos beteiligen. Hierfür wurde nun eine Plattform angekündigt, die auch eigene Prozessoren und Betriebssysteme umfasst, die in autonomen Fahrzeugen genutzt werden können. Für den Ausbau dieses Geschäftszweiges stehen dem Unternehmen 100 Millionen US-Dollar zur Verfügung, die in die Entwicklung und den Zukauf anderer Firmen investiert werden sollen.

Intel rechnet in den nächsten sechs bis acht Jahren mit der Fertigstellung von autonom fahrenden Autos. Die neue Plattform des Herstellers soll als Grundlage für diese Technologie dienen. Schon vorher werde es Automobile geben, die Unfälle verhindern oder den Fahrer informieren, wenn dieser einschläft und den Randbereich der Straße verlässt.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Die In-Vehicle Solutions getaufte Plattform von Intel umfasst Chips, Hardware-Module und ein aus Betriebssystem und Software bestehendes Komplettpaket. Bislang wollen BMW, Infiniti und Hyundai auf die Intel-Technologie setzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1952393