1778691

Intel kündigt Thunterbolt 2 an

05.06.2013 | 17:01 Uhr |

Chiphersteller Intel hat mit Thunderbolt 2 den Nachfolger der Schnittstelle für Monitore, Kameras und Festplatten angekündigt.

Bislang geisterte die neue Schnittstelle von Intel unter dem Begriff Falcon Ridge durch die Fachpresse. Nun hat der Chiphersteller die Technologie offiziell als Thunderbolt 2 angekündigt. Die Übertragungsgeschwindigkeit des Controller-Chips konnte beim Thunderbolt-Nachfolger auf 20 GBit pro Sekunde verdoppelt werden.

Die Datenübertragung über zwei bidirektionale Kanäle ist damit fit für den Transfer eines Ultra-HD-Videos bei gleichzeitiger Anzeige auf einem entfernten Bildschirm. Die bislang verfügbare Thunderbolt-Technologie konnte diese gigantischen Datenmengen nach Angaben von Intel noch nicht stemmen.

Da Thunderbolt 2 auch DisplayPort 1.2 unterstützt, lassen sich auch Videos wahlweise auf einem 4K-Bildschirm oder zwei QHD-Bildschirme (960 x 540 Pixel) schicken. Die neue Schnittstelle ist voll kompatibel zu ihrem Vorgänger und auch an den Anschlüssen und Kabeln werde festgehalten.

Bildschirm: So schließen Sie mehrere Monitore am Notebook an

Thunderbolt entstand in Zusammenarbeit mit Apple und wurde erstmals 2011 vorgestellt. Die Schnittstelle sollte die über USB 3.0 möglichen Transfergeschwindigkeiten deutlich übertreffen. Doch nicht nur viele Macs werden mit Thunderbolt ausgeliefert, auch einige PCs von Lenovo und Acer sind damit ausgestattet. Thunderbolt 2 soll ab Ende 2013 angeboten werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1778691