2022505

Intel arbeitet an einem Chromecast-Konkurrenten

22.11.2014 | 05:36 Uhr |

Ein kleiner Stick von Intel soll Monitor oder Fernseher in einen lüfterlosen Mini-PC verwandeln.

Intel hat auf einer Investorenkonferenz in Santa Clara einen Stick angekündigt, der mit einem Fernseher oder PC verbunden werden kann. Zur verbauten Hardware des Gadgets im Format eines USB-Sticks hat sich der Hersteller noch nicht geäußert.

Senior Vice President Kirk Skaugen verglich den noch namenlosen Stick aber mit ähnlichen Mini-PCs, die von unterschiedlichen Herstellern angeboten werden und die meist mit einem ARM-Prozessor und Android ausgestattet sind. So bietet Dell mit Wyse Cloud Connect beispielsweise einen Stick an, der per HDMI mit einem Bildschirm verbunden wird und diesen in eine Spielkonsole, einen Media Player oder einen Rechner für Büroarbeiten verwandelt.

Tipps und Tricks für Smart-TV & Co.

Ob der Intel-Stick über eigenen Speicherplatz verfügt oder Daten aus der Cloud und dem Netzwerk abruft, ist nicht bekannt. Auch Details zum verbauten Prozessor blieb der Hersteller schuldig. Es ist jedoch davon auszugehen, dass ein stromsparender Intel-Atom-Prozessor für Mobilgeräte im Gadget verbaut sein dürfte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2022505