78798

Intel und Nvidia im Paket

03.12.2004 | 15:34 Uhr |

Intel und Nvidia verstehen sich: Nur zwei Wochen nach einem umfassenden Lizenzvertrag, tun sich die beiden Hardware-Firmen zusammen, um PCI-Express nach vorne zu bringen.

Intel und Nvidia scheinen im Moment die besten Freunde zu sein: Zwei Wochen, nachdem Nvidia in einem umfassenden Lizenzabkommen das Recht erwarb, Chipsätze für Intel-Prozessoren zu fertigen, machen die beiden Hardware-Schwergewichter schon wieder gemeinsame Sache.

Diesmal geht es um PCI-Express: Intel will den Verkauf seiner Hauptplatinen ankurbeln, die auf dem neuen Standard basieren. Nvidia steuert zum Bundle Grafikkarten mit dem Mittelklasse-Chip 6600GT bei. Mit diesem Paket will man Fachhändlern und Computerherstellern Intels PCI-Express-Platinen schmackhaft machen.

Wieviel die Abnehmer sparen, wenn sie zum Promotion-Paket statt zu den jeweiligen Einzelprodukten greifen, ist nicht bekannt. Bei einer ähnlichen Aktion im Sommer, als Intel Hauptplatinen zusammen mit ATI-Grafikkarten verkaufte, soll die Preisermäßigung bei 20 bis 30 Dollar gelegen haben, berichtet der taiwanische Branchendienst Digitimes .

0 Kommentare zu diesem Artikel
78798