127024

Intel und Fraunhofer maximieren MP3-Leistung

28.05.2002 | 13:10 Uhr |

Die Intel GmbH und das Fraunhofer IIS A haben ein Entwicklungsabkommen unterzeichnet, in dessen Rahmen der MP3-Audio-Encoder des Fraunhofer Instituts verbessert und seine Leistung für den Intel Pentium-4-Prozessor maximiert werden soll. Dadurch sollen höhere Geschwindigkeiten bei der Aufnahme (dem Encodieren) von MP3-Musikdateien möglich werden.

Die Intel GmbH und das Fraunhofer IIS A haben ein Entwicklungsabkommen unterzeichnet, in dessen Rahmen der MP3-Audio-Encoder des Fraunhofer Instituts verbessert und seine Leistung für einen Intel Pentium-4-Prozessor maximiert werden soll. Dadurch sollen höhere Geschwindigkeiten bei der Aufnahme (dem Encodieren) von MP3-Musikdateien möglich werden.

Von der neuen MP3 Audio-Software des Fraunhofer Instituts sollen Anwendern profitieren, die einen PC mit einem Pentium-4-Prozessor besitzen. Die neue Software wird das schnelle Speichersubsystem sowie den SSE-2-Befehlssatz des Pentium-4-Prozessors nutzen. SSE 2 Befehle werden von allen Intel Pentium-4-Prozessoren unterstützt und dienen der Verbesserung der Multimedia-, Internet- und Spiele-Fähigkeiten des Prozessors.

Das Fraunhofer IIS A ist der Erfinder der MP3-Technologie. Das Institut führt das technische Projekt und nimmt während des nächsten halben Jahres umfangreiche Abstimmungen und Tests der MP3-Encodier-Routinen vor. Harald Popp, Leiter der Abteilung Studio am Fraunhofer IIS A: "Wir sind sehr gespannt auf den Geschwindigkeitszuwachs durch die Nutzung der SSE-2-Befehle des Pentium-4-Prozessors bei der MP3-Encodierung. Wir erwarten erste Resultate noch vor August diesen Jahres."

Im August wird das Ergebnis des Projektes an Thomson Multimedia übergeben, die es der Öffentlichkeit zugänglich machen wird. Thomson verwaltet weltweit die MP3-Patente und die Lizenzen für die Fraunhofer MP3-Software.

Intel senkt CPU-Preise um bis zu 53 Prozent (PC-WELT Online, 27.05.2002)

Update für das Intel Processor Frequency ID Utility (PC-WELT Online, 27.05.2002)

Intels neue Chipsätze: Mit USB 2.0 und Grafik (PC-WELT Online, 22.05.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
127024