123092

Intel stellt stärksten Flash-Speicher der Welt vor

17.04.2002 | 16:38 Uhr |

Intel hat auf dem Intel Developer Forum in Tokio den eigenen Angaben zufolge bisher leistungsfähigsten Flash-Speicher für mobile Endgeräte vorgestellt. Der neue Speicher soll mit höheren Datendurchsatzraten und einem reduzierten Stromverbrauch den Spaß am mobilen Internet erhöhen.

Intel hat auf dem Intel Developer Forum in Tokio den eigenen Angaben zufolge bisher leistungsfähigsten Flash-Speicher für mobile Endgeräte vorgestellt. Der neue Speicher soll mit höheren Datendurchsatzraten und einem reduzierten Stromverbrauch den Spaß am mobilen Internet erhöhen.

Der "Intel 1.8 Volt Wireless Flash"-Speicher basiert auf Intels 0,13-Mikron-Prozesstechnologie und soll bis zu viermal schneller als herkömmliche Flash-Lösungen sein. Mehr Leistung bedeutet höhere Durchsatzraten, was datenintensive Internet-Anwendungen bei Internet-fähigen mobilen Endgeräten wie Handys beschleunigt. Der neue Chip verbraucht zudem weniger Strom als herkömmliche Flash-Chips und verlängert somit die Lebensdauer der Akkus.

Intel bringt den 1,8 Volt Wireless Flash-Speicher als 64- und 32-Megabit-Ausgabe auf den Markt. Die 64-Megabit-Variante wird derzeit getestet und soll im August in Produktion gehen. Der Testlauf der 32-Megabit-Variante wird im Juni durchgeführt, ihre Produktion soll im Oktober starten.

Noch im laufenden Jahr will der Chip-Riese Muster einer 128-Megabit-Variante vorgestellen, deren Serienproduktion für 2003 geplant ist. Bei Abnahme von 10.000 Stück kostet der 64-Megabit-Speicher 16,85 Euro pro Stück, während die 32-Megabit-Variante bei 10,14 Euro liegen wird. Der Chip wird derzeit in allen drei Varianten als 0,18-Mikron-Version produziert.

i-Mode: Klingeltöne und Routenplanung beliebt (PC-WELT Online, 03.04.2002)

i-Mode vor Europa-Start (PC-WELT Online, 07.02.2002)

PC-WELT Ratgeber: Cebit 2002 - Hintergrundinfos zu GPRS, UMTS und i-Mode

0 Kommentare zu diesem Artikel
123092