194168

Intel senkt Preise für Pentium M und Centrino

19.10.2004 | 16:06 Uhr |

Intel hat die Preise für Pentium M-CPUs sowie Wi-Fi-Chipsätze gesenkt. Das Modell 745 (Taktrate: 1,8 Gigahertz) verbilligt sich beispielsweise von 423 auf 294 Dollar.

Intel hat die Preise für mobile Prozessoren der Baureihe Pentium M sowie die Wi-Fi-Chipsätze (Wireless Fidelity) des Typs "Centrino" um durchschnittlich 30 Prozent gesenkt. Dies berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche .

So kostet der mit zwei Gigahertz getaktete Pentium M 755 künftig 423 statt 637 Dollar, was einer Preisreduzierung von knapp 34 Prozent entspricht. Das Modell 745 (Taktrate: 1,8 Gigahertz) verbilligt sich von 423 auf 294 Dollar (minus 30 Prozent).

Weniger deutlich ist der Preisvorteil bei den Low-End-Modellen. So ist der mit 1,6 Gigahertz getaktete Pentium M nun für 209 statt 241 Dollar zu haben (minus 13 Prozent). Alle Preise für Pentium M-Modelle (in Dollar, bei der Abnahme von 1000 Stück) können Sie der nebenstehenden Tabelle entnehmen.

Centrino-Bundles, bestehend aus Pentium-M-CPU und Wireless-Chipsatz, bietet Intel ab sofort ab rund 481 Dollar an. Die entspricht einer Preissenkung von rund 30 Prozent.

Die Stromsparmodelle des Pentium M LV (Low Voltage) und UVL (Ultra Low Voltage) verbilligt Intel nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
194168