108074

Intel senkt Centrino-Preise

06.10.2003 | 11:09 Uhr |

Intel hat am Wochenende erneut an der Preisschraube gedreht und die Preise für einige seiner Prozessoren teilweise um mehr als 30 Prozent gesenkt. Bei den Desktop-CPUs bleibt - zumindest vorerst - alles beim Alten. Dafür gab es Anpassungen bei den Mobile-Prozessoren und insbesondere der Centrino-Plattform

Intel hat am Wochenende erneut an der Preisschraube gedreht und die Preise für einige seiner Prozessoren teilweise um mehr als 30 Prozent gesenkt. Bei den Desktop-CPUs bleibt - zumindest vorerst - alles beim Alten. Dafür gab es Anpassungen bei den Mobile-Prozessoren und insbesondere der Centrino-Plattform

Folgende Preise gelten jetzt für die Centrino-Plattform - jeweils im Paket bestehend aus einem Mobile-Pentium-Prozessor, dem Intel 855-Chipsatz mit oder ohne Grafikeinheit (GM / PM) und Intel Pro/Wireless 2100 (in Klammern der bisherige Preis und das Ausmaß der Preissenkung in Prozent):

* 1,70 Gigahertz GM: 497 US-Dollar (713 US-Dollar, -30 Prozent)

* 1,70 Gigahertz PM: 494 US-Dollar (708 US-Dollar, -30 Prozent)

* 1,60 Gigahertz GM: 368 US-Dollar (499 US-Dollar, -26 Prozent)

* 1,60 Gigahertz PM: 365 US-Dollar (494 US-Dollar, -26 Prozent)

* 1,50 Gigahertz GM: 315 US-Dollar (370 US-Dollar, -15 Prozent)

* 1,50 Gigahertz PM: 312 US-Dollar (365 US-Dollar, -15 Prozent)

* 1,40 Gigahertz GM: 283 US-Dollar (317 US-Dollar, -11 Prozent)

* 1,40 Gigahertz PM: 280 US-Dollar (312 US-Dollar, -10 Prozent)

* 1,30 Gigahertz GM: 283 US-Dollar (285 US-Dollar, -1 Prozent)

* 1,30 Gigahertz PM: 280 US-Dollar (280 US-Dollar, unverändert)

0 Kommentare zu diesem Artikel
108074