255897

Intel senkt CPU-Preise um bis zu 53 Prozent

27.05.2002 | 14:45 Uhr |

Schon länger wurde gemunkelt, dass Intel plane die Preise für seine Produkte Ende Mai massiv zu senken. Nun hat der Prozessorenhersteller dies tatsächlich getan. Und zwar um sage und schreibe bis zu 53 Prozent.

Schon länger wurde gemunkelt, dass Intel plane die Preise für seine Produkte Ende Mai massiv zu senken. Nun hat der Prozessorenhersteller dies tatsächlich getan. Und zwar um sage und schreibe bis zu 53 Prozent

Damit senkt Intel innerhalb eines Monats zum dritten Mal die Preise für seine Prozessoren. Ende April waren die Mobile-Celerons günstiger geworden ( wir berichteten . Mitte Mai waren die Desktop-Celerons dran ( wir berichteten ).

Nun setzt Intel den Rotstift bei nahe zu allen anderen Prozessoren im Sortiment an. Mit der neuesten Preissenkung werden die Desktop-P4s um bis zu 43 Prozent und die Mobile-P4s sogar teilweise um mehr als die Hälfte günstiger.

Ab sofort gelten folgende Preise für die Desktop-Pentium-4-CPUs. Alle Preise gelten bei der Abnahme von 1.000 Stück. In Klammern sind der alte Preis und der Prozentsatz des Preisrückganges angegeben:

* P4 2,40 GHz: 434 Euro (610 Euro, -29%)

* P4 2,26 GHz (FSB 533 MHz): 262 Euro (459 Euro, -43%)

* P4 2,20 GHz: 262 Euro (459 Euro, -43%)

* P4 2A: 210 Euro (308 Euro, -32%)

* P4 2 GHz: 210 Euro (285 Euro, -26%)

* P4 1,9 GHz: 188 Euro (244 Euro, -23%)

* P4 1,8 GHz: 177 Euro (210 Euro, -16%)

* P4 1,7 GHz: 155 Euro (177 Euro, -12%)

Das Flaggschiff unter den Pentium 4-Prozessoren ist mit 2,53 Gigahertz getaktet und kostet laut Preisliste von Intel unverändert 691 Euro.

Details zu den weiteren Preissenkungen lesen Sie auf der folgenden Seite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
255897