691676

Intel schließt Sicherheitslücke in Mail-Server

13.01.2000 | 00:00 Uhr |

Intel hat eine Sicherheitslücke im Mail-Server "Inbusiness E

Intel hat eine Sicherheitslücke im Mail-Server "Inbusiness Email Station" geschlossen. Der entsprechende Patch (siehe Glossar) kann von der Intel-Site heruntergeladen werden. Intel zufolge bot diese "Hintertür" (siehe Glossar) Hackern weitgehende Manipulationsmöglichkeiten - von der unautorisierten Lektüre der Mails bis hin zum Löschen von beliebigen Dateien auf dem Server.

Ursprünglich hatte Intel diese Hintertür absichtlich in den Mail-Server eingebaut, um Servicetechnikern in Notfällen eine Fernwartung zu ermöglichen. Die Technologie der Inbusines-Mail-Server basiert auf einer Entwicklung von Dayna Communications, die Intel 1997 übernommen hatte. (PC-WELT, 13.01.2000, he)

0 Kommentare zu diesem Artikel
691676