20902

Intel präsentiert Ultra-Low-Power-Celeron

15.10.2002 | 10:45 Uhr |

Intel hat am Montag eine Ultra-Low-Power-Version des Celeron vorgestellt. Der Prozessor wurde speziell für den Einsatz in Embedded-Produkten entwickelt.

Intel hat am Montag eine Ultra-Low-Power-Version des Celeron vorgestellt. Der Prozessor wurde speziell für den Einsatz in Embedded-Produkten, wie Netzwerk-Applikationen oder Spielekonsolen entwickelt.

Der Prozessor ist mit 400 Megahertz getaktet, verfügt über einen 256 Kilobyte on-chip-Cache sowie einen 100 Megahertz Front-Side-Bus und läuft mit 0,95 Volt Spannung. Die geringe Spannung reduziert die Hitzeemission des Prozessors auf ein Maximum von 4,2 Watt, was laut Intel den Einsatz in kleinen geschlossenen Systemen ohne Lüfter erlaubt.

Der neue Celeron steht in direkter Konkurrenz zu den low-end x86-kompatiblen Prozessoren wie beispielsweise VIAs C3. Mit Portwell Inc. and Axiom Technology Inc. haben bereits zwei Mainboard-Hersteller aus Taiwan passende Lösungen für den Celeron angekündigt.

Der 400 Megahertz Ultra-Low-Voltage-Celeron kostet bei Abnahme von 1000 Stück 38 Dollar.

Patentverletzung: Intel zu 150 Millionen Dollar Schadenersatz verurteilt (PC-WELT Online, 11.10.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
20902