162140

Intel präsentiert Pentium 4 mit 3,5 GHz

29.08.2001 | 10:37 Uhr |

Auf dem Intel Developer Forum in San Jose stellte Intel den Prototyp eines Pentium-4-Prozessors vor, der kurzzeitig mit 3,5 Gigahertz lief. Zuvor sind auf demselben Vorführ-Rechner mit einer Takrate von drei Gigahertz mehrere Videos und ein Spiel gelaufen. Mittelfristig strebt der Prozessor-Hersteller eine Taktrate von zehn Gigahertz an.

Auf dem Intel Developer Forum in San Jose stellte Intel den Prototyp eines Pentium-4-Prozessors vor, der kurzzeitig mit 3,5 Gigahertz lief.

Zunächst arbeitete der Vorführ-Pentium-4 mit drei Gigahertz. Mehrere Videostreams und das Spiel Quake liefen gleichzeitig stabil. Dann jedoch wurde es spannend: Der Vize-Präsident von Intel, Paul Otellini, taktete den Prozessor auf 3,5 Gigahertz, wie Intels Frequency ID Utility anzeigte. Anwendungen liefen bei dieser Taktrate allerdings nicht mehr.

Details zur technischen Ausstattung und zur Kühlung des Testrechners gab Intel nicht bekannt. Der Pentium-4 war ein in 0,13-Mikron-Technologie gefertigter Northwood-Chip.

Intel befindet sich derzeit im Taktraten-Höhenrausch. Nachdem sich die Chips des Unternehmens in letzter Zeit in den Benchmark-Tests meist den Konkurrenten von AMD geschlagen geben mussten, versucht Intel diese Schlappe offensichtlich durch immer höhere Taktraten vergessen zu machen. Am Montag stellte der Chip-Gigant den Pentium-4 mit zwei Gigahertz vor ( Testbericht ). Paul Otellini zufolge strebt Intel mittelfristig eine Taktrate von zehn Gigahertz an.

PC-WELT-Testberichte: Prozessoren

AMD schlägt zurück: Preissenkung für Athlons (PC-WELT Online, 28.08.2001)

Pentium 4 mit 2 GHz: Preis und Verfügbarkeit (PC-WELT Online, 27.08.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
162140