145889

Intel jubelt: Über 50 Mio. Hyper-Threading-CPUs verkauft

01.10.2004 | 09:28 Uhr |

Nach zwei Jahren kann der Chip-Riese Fazit ziehen: Die Hyper-Threading-Technologie ist ein voller Erfolg.

Bei Intel knallen die Sektkorken: Der Chip-Gigant hat innerhalb von zwei Jahren mehr als 50 Millionen Prozessoren mit der Hyper-Threading (HT)-Technologie für Desktops, Server und Notebooks verkauft.

Die HT Technologie ist Teil einer Familie von Technologien, die in zukünftige Prozessoren integriert werden soll, wie La Grande (Sicherheitsfunktionen), Vanderpool (Virtualisierung) sowie die Extended Memory 64 Technologie (erweiterte Speicheradressierbarkeit). Diese Technologien befinden sich entweder noch in der Entwicklung oder sind bereits heute integriert, wie die HT Technologie oder EM64T.

Nochmal zur Erinnerung: Ein Prozessor mit Hyper-Threading Technologie verhält sich wie zwei logische Prozessoren. Der Prozessor kann zwei Tasks (Aufgaben) gleichzeitig verarbeiten und nutzt dabei die Ressourcen besser aus. Leerlauf im Prozessor wird damit weitgehend vermieden. Das Ergebnis: Der Prozessor erledigt mehr Aufgaben gleichzeitig und die Antwortzeit des Gesamtsystems verringert sich.

Auf dem Intel Developer Forum im September gab Intel einen Einblick in die Multi-Core Pläne für zukünftige Prozessoren. Für das Jahr 2005 plant das Unternehmen Dual-Core Prozessoren für Desktops, Server und Mobile Computer erstmals anzubieten. Für das Jahr 2006 plant Intel 40 Prozent der Desktop-Prozessoren mit Dual-Cores (zwei Kernen) auszuliefern, über 80 Prozent sollen es im Bereich Server sein und zirka 70 Prozent im Notebooksegment.

Um Prozessoren mit mehreren Kernen kostengünstig herzustellen, ist der Einsatz der 65 Nanometer Fertigungstechnologie nötig. Erste Produkte möchte Intel 2005 in Serie fertigen. 2006 will die Firma die Produktion auf alle Bereiche ausweiten.

Neue Pentium-CPU für Notebooks (PC-WELT Online, 29.09.2004)

IDF: Intel stellt Dual-Core-CPU für Notebook vor (PC-WELT Online, 09.09.2004)

IDF: Mehr als Megahertz – Intel setzt auf Leistung per Dual-Core (PC-WELT Online, 08.09.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
145889