61394

Intel investiert bei Grisoft

07.09.2005 | 15:05 Uhr |

Der Antivirus-Hersteller erhält eine Finanzspritze vom Chip-Giganten als Entwicklungshilfe.

Der Chip-Hersteller Intel investiert 16 Millionen US-Dollar in die tschechischen Antivirus-Firma Grisoft . Dies ist die bislang größte Investition Intels in ein osteuropäisches Unternehmen. Geldgeber ist Intels Risikokapitalgesellschaft Intel Capital .

Intels Finanzspritze soll der Entwicklung des Unternehmens dienen und die Verbesserung der IT-Sicherheitslösungen für Kleinunternehmen, Mittelständler und Privathaushalte fördern. Die polnische Risikokapitalgesellschaft Enterprise Investors investiert weitere 36 Millionen US-Dollar in Grisoft-Anteile. Beide zusammen werden damit 65 Prozent der Unternehmensanteile halten.

Grisoft will mit der Hilfe der neuen Geldgeber in die Liga der Global Player im Antivirus-Bereich aufsteigen. Der Hersteller der Antivirus-Software "AVG Anti-Virus", die inzwischen auch in einer erweiterten Variante mit Desktop Firewall erhältlich ist, nennt eine installierte Basis von 25 Millionen Kunden-PCs weltweit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
61394