1226986

Verkaufsautomat mit durchsichtigem HD-Display & Gesichtserkennung

16.12.2011 | 13:39 Uhr |

Der japanische Hersteller Sanden hat den Prototypen eines Verkaufsautomaten vorgestellt, in dem allerlei High-Tech inklusive 65-Zoll-Display und Gesichtserkennung stecken.

Der japanische Hersteller Sanden Corporation hat gemeinsam mit Intel und Okaya Electronics den Prototypen eines hochmodernen Verkaufsautomaten vorgestellt. Der Automat besitzt einen 65-Zoll großen, durchsichtigen und vertikalen HD-Bildschirm mit Touch-Unterstützung, auf dem den Kunden die im Automaten befindlichen Produkte ausführlich vorgestellt werden. Begleitet mit schicken Animationen rückt der Automat dann das gewünschte Produkt heraus.

Zu den weiteren Highlights gehört eine Webcam, die die Gesichter der Kunden analysiert und damit das Alter und Geschlecht ermittelt und dem Kunden dann beispielsweise das zu ihm passende Produkt, wie etwa Make-Up, Rasierwasser oder Süßigkeiten anbieten. Die dafür benötigte Software läuft auf einem System mit Intels Sandy-Bridge-Chip und trägt die Bezeichnung "Audience Impression Metric" (AIM). Die Gesichtserkennung ist außerdem in der Lage, einen Kunden wieder zu erkennen und bietet ihm beim nächsten Besuch das Produkt an, dass er beim letzten Besuch ausgewählt hatte.

Als weiteres Extra bietet die Maschine auch einen Alarm-Modus, der dann zum Einsatz kommt, wenn das Gebäude, in dem sich der Automat befindet, wegen eines Notfalls evakuiert werden muss. Auf dem großen HD-Bildschirm erhalten die am Automaten vorbei laufenden Menschen Informationen darüber, wo sich der nächste Notausgang befindet.

Wenn der Automat gerade nicht benutzt wird, dann versucht er mit effektvollen Animationen auf sich aufmerksam zu machen. In folgendem Video sehen Sie den neuartigen Verkaufsautomaten, der noch keinen Namen besitzt, in Aktion:

0 Kommentare zu diesem Artikel
1226986