256205

Intel gibt Startschuss für "Yes"-Werbekampagne

18.09.2002 | 13:44 Uhr |

Kaum hat AMD die Werbe-Offensive "AMD me" gestartet, setzt Intel zum Konter an: Diese Woche beginnt eine weltweite Werbekampagne unter dem Namen "Yes", die zur Stärkung der Marke "Intel Inside" beitragen soll.

Kaum hat AMD die Werbe-Offensive "AMD me" gestartet ( wir berichteten ), setzt Intel zum Konter an: Diese Woche beginnt eine weltweite Werbekampagne unter dem Namen "Yes", die zur Stärkung der Marke "Intel Inside" beitragen soll.

Die Yes-Kampagne soll zeigen, wie PCs auf Basis des Intel Pentium 4 Prozessors und des Intel Pentium 4 Notebookprozessors-M das Leben von Menschen bereichern. Für die TV Werbung stehen drei Spots zur Verfügung: zwei Lifestyle- und ein Bildungs-Spot. Alle enden mit der Frage: "Kann ein besserer Computer wirklich ihr Leben verändern?" und der Antwort: "Yes".

Pam Pollace, Intel Vice President und Director der Corporate Marketing Group, kommentierte den Start der Werbeaktion wie folgt: "Die weltweite Kampagne zeigt den Spaß, die Produktivität sowie das Vertrauen, das mit der Marke Intel Inside im Computerbereich in Verbindung gebracht wird."

Die Anzeigen werden in mehr als 20 Ländern geschaltet. Diese bauen auf die am 4. Juni eingeführte Yes-Werbung für Unternehmen auf und sollen die nächste Phase einer weltweiten Marketing- und Werbestrategie einleiten.

Die TV-Spots von Intel gehen in Amerika während der Verleihung der Emmy Awards am 22. September an den Start. In Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Russland beginnt die Ausstrahlung ein wenig später: zwischen Ende September und Mitte Oktober. Die Anzeigen werden bis zum Ende des Jahres zu sehen sein.

AMD startet Werbeoffensive: AMD me (PC-WELT Online, 17.09.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
256205