123740

Intel erwartet Umsatzanstieg

09.06.2001 | 11:35 Uhr |

Die Produktion von Mikroprozessoren und Flash-Speichern läuft bei Intel besser als erwartet. Der Chiphersteller schätzt deshalb seinen Umsatz für das zweite Quartal 2001 auf rund 6,5 Milliarden Dollar, drei Prozent mehr, als Analysten ursprünglich prognostizierten.

Die Produktion von Mikroprozessoren und Flash-Speichern läuft bei Intel besser als erwartet, wie Börse-Online meldet. Der Chiphersteller schätzt deshalb seinen Umsatz für das zweite Quartal 2001 auf rund 6,5 Milliarden Dollar, drei Prozent mehr, als Analysten ursprünglich prognostizierten. Mit den Preissenkungen liege Intel im Plan und der Stellenabbau erfolge schneller als geplant.

Intel glaubt Anzeichen für eine Stabilisierung des Prozessor-Geschäfts erkennen zu können und rechnet mit einer Nachfragesteigerung im zweiten Halbjahr. Skeptisch betrachtet das Unternehmen dagegen den Telekommunikationssektor. Hier sei die Talsohle noch nicht erreicht.

Die insgesamt optimistische Lageeinschätzung von Intel scheinen einige Experten nicht zu teilen. Merrill-Lynch-Analyst Joseph Osha bezeichnete die Aktien von Intel als "außergewöhnlich teuer" und rät von einem Kauf ab.

Nordkorea eröffnet PC-Fabrik (PC-WELT Online, 08.06.2001)

Pentium-4-Systeme bald billiger (PC-WELT Online, 05.06.2001)

Gefälschte Pentium 3-CPUs auf dem Markt? (PC-WELT Online, 31.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
123740