170668

Intel bringt neue mobile Prozessoren

17.04.2003 | 12:40 Uhr |

Intel hat drei neue mobile Prozessoren vorgestellt. Dazu gehören ein mobile Intel Pentium 4 Processor-M mit 2,5 Gigahertz und zwei mobile Celeron-CPUs mit 2,2 und 1,26 Gigahertz.

Intel hat drei neue mobile Prozessoren vorgestellt, wie unsere Schwesterpublikation Tecchannel berichtet. Dazu gehören ein mobile Intel Pentium 4 Processor-M mit 2,5 Gigahertz und zwei mobile Celeron-CPUs mit 2,2 und 1,26 Gigahertz.

Der mobile Pentium 4-M kostet OEMs in tausender Stückzahlen 562 US-Dollar, die Celeron-Modelle schlagen jeweils mit 149 und 107 US-Dollar zu Buche. Der neue Spitzenreiter unter den mobilen Pentium 4-M-Pozessoren kostet derzeit gleichviel wie das Modell mit 2,4 Gigahertz. Entsprechende Preisanpassungen werden also nicht lange auf sich warten lassen.

Intel erhöht die Taktfrequenz bei den mobilen Celeron-Modellen um 200 Megahertz auf 2,2 Gigahertz. Auch hier ist das bisherige Spitzenmodell (mit 2 Gigahertz) in der Preisliste ebenfalls noch mit 149 US-Dollar angegeben.

Neben der vor kurzem eingeführten Centrino-Technologie pflegt Intel seine anderen Notebook-Prozessoren weiter und schließt mit dem Celeron 1,26 Gigahertz sogar noch eine Lücke, was kostengünstige Notebooks ermöglichen kann.

Intel stoppt Auslieferung des neuen P4 mit drei Gigahertz (PC-WELT Online, 14.04.2003)

Jetzt auch offiziell: Neue Celeron-Prozessoren (PC-WELT Online, 02.04.2003)

PC-WELT Special: Hardware- und System-Tuning

0 Kommentare zu diesem Artikel
170668