59586

Intel: Neue CPUs und Chipsätze für tragbare Notebook-PCs

11.06.2003 | 17:05 Uhr |

Intel hat heute neue Prozessoren und Chipsätze für die Klasse der transportablen Notebook PCs vorgestellt. Außerdem gibt es zwei neue Chipsätze für den mobilen Einsatz.

Intel hat heute neue Prozessoren und Chipsätze für die Klasse der transportablen Notebook PCs vorgestellt. Außerdem gibt es zwei neue Chipsätze für den mobilen Einsatz.

Dieser Notebook-Typ dient in erster Linie dem Ersatz des Desktop PCs. Sie bieten den Verbrauchern sehr hohe Leistung, größere Bildschirme, normalgroße Tastaturen sowie mehrere Laufwerke, erzielen jedoch in Bezug auf Größe und Gewicht, Akkulebensdauer oder drahtlose Netzwerkanbindung keine Spitzenwerte.

Zu den neuen Produkten gehören der Pentium-4 Notebook-Prozessor (533 Megahertz Systembus) mit Taktfrequenzen von bis zu 3.06 Gigahertz. Er verfügt über Stromsparfunktionen wie Enhanced Intel Speedstep, Deep Sleep und Deeper Sleep, die im Vergleich zu den Desktop-Gegenstücken zu einer niedrigeren Wärmeabgabe führen.

Passend zum Intel Pentium 4 Notebook-Prozessor stellte Intel zwei neue Chipsätzevor: den Intel 852PM und GME. Letzterer verfügt über die Intel Extreme Graphics 2-Technologie, die realistische 3D-Grafik bieten soll.

Außerdem stellt Intel den Intel Pentium 4 Notebook-Prozessor-M mit einer Geschwindigkeit von 2,6 Gigahertz vor. Seine durchschnittliche Wärmeabgabe soll bei weniger als zwei Watt im Gegensatz zu den neuen Notebook-Prozessoren liegen, deren Wert hier bei 4,5 Watt liegt.

Auch bei den mobilen Celeron-CPUs gibt es Neuigkeiten. Diese Produktfamilie erreicht nun Frequenzen von bis zu 2,4 Gigahertz. Alle technischen Details sowie die Großhandelspreise können Sie folgender Tabelle entnehmen:

Intel und Sun Microsystems entwickeln gemeinsam Java-Anwendungen für Intel XScale-CPUs (PC-WELT Online, 11.06.2003)

Intel senkt Preise für Mobile-Prozessoren (PC-WELT Online, 10.06.2003)

PC-WELT Special: Hardware- und System-Tuning

0 Kommentare zu diesem Artikel
59586