22390

Intel: Eine Million Quad-Core-CPUs ausgeliefert

29.06.2007 | 14:01 Uhr |

Rund sieben Monate nach ihrer Einführung freut sich Intel über mehr als eine Million ausgelieferte Xeon-5300-CPUs. Die Quad-Core-Prozessoren sollen dabei helfen, AMD Marktanteile am Servermarkt abzuluchsen.

Anfang des Monats hat Intel die einmillionste Quad-Core-CPU ausgeliefert. Diese Zahl hatte sich Intel Anfang des Jahres selbst zum Ziel gesetzt. Die Xeon-5300-CPUs sind auch unter dem Code-Namen Clovertown bekannt und kamen im November 2006 auf den Markt.

Intel verfolgt bei diesen Server-CPUs eine aggressive Preispolitik , um seinem Konkurrenten AMD Marktanteile im Server-Bereich abzuluchsen. Dabei überlappen sich die Preise zum Teil auch mit den Server-Prozessoren der "Woodcrest"-Linie von Intel. Diese bieten 4 MB Cache sowie zwei Cores mit je 3 GHz, während die Clovertown-CPUs 8 MB Cache mitbringen und die Arbeit auf vier Cores zu je 2,33 GHz verteilen.

So kostet beispielsweise der Xeon E5345, der zweitschnellste Clovertown-Chip, 851 US-Dollar (bei Abnahme von 1000 Stück) und damit genauso viel, wie der Xeon 5160, der schnellste Woodcrest-Prozessor.

Insgesamt liegen die Preise für Clovertown-Quad-Cores zwischen 455 und 1172 US-Dollar, für die Woodcrest-Linie werden zwischen 209 und 851 US-Dollar verlangt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
22390