147268

Der Kampf um die Marke Netbook

26.02.2009 | 11:34 Uhr |

Mit dem Eee PC von Asus wurde eine Hardware-Revolution eingeläutet: Plötzlich wollten immer mehr Anwender kleine, handliche Mini-Notebooks, die sich vor allem fürs Surfen oder kleinere Office-Aufgaben eignen. Schnell firmierte diese Geräteklasse unter dem Namen "Netbook". Doch diese Marke ist seit dem Jahr 2000 geschützt, entsprechend droht Ärger seitens der Rechteinhaber. Intel hat nun zusammen mit Dell und weiteren Herstellern den Kampf um die Marke "Netbook" aufgenommen.

Der Markenname "Netbook" wurde bereits im Jahr 2000 dem PC-Hersteller Psion Teklogix zugesprochen . Intel, Dell und weitere Hersteller wollen nun gerichtlich erreichen, dass dieser Markenname gelöscht wird. Einen entsprechenden Antrag hatte Intel bereits Anfang Februar vor Gericht eingereicht, meldet der IDG News Service. Darin erklärt das Unternehmen, dass der Begriff "Netbook" mittlerweile als Oberbegriff für eine neue Kategorie kleiner, günstiger Laptops verwendet wird, die grundlegende Applikationen ausführen können.

"Unserer Ansicht nach handelt es sich bei dem Begriff "Netbook" um einen generischen Begriff (...) wie auch "Notebook" oder "Ultra Mobile PC". Wir haben Klage eingereicht, damit wir den Begriff "Netbook" weiterhin verwenden können. Wir verlangen nach einer Entscheidung, damit klar ist, dass die Verwendung des Begriffs "Netbook" keinerlei Rechte verletzt", erklärte Chuck Malloy, Sprecher von Intel.

Diese gerichtliche Klarstellung ist dabei nicht nur für Intel - das den Begriff bereits in mehreren Marketing-Kampagnen für den Atom-Chip eingesetzt hat - sondern auch für viele weitere PC-Hersteller, Blogger und auch Händler wichtig. Denn Psion hat offenbar bereits damit begonnen, Unterlassungserklärungen an Personen und Unternehmen zu verschicken. Darin warnt Psion laut Intel davor, den Begriff weiterhin für die Beschreibung von Produkten zu verwenden.

Auch Dell geht gerichtlich gegen Psion vor und hat einen Antrag auf Löschung des Markennamens vor dem U.S. Patent and Trademark Office eingereicht. Eine richterliche Entscheidung steht in diesem Fall noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
147268